Diagnostik und Therapie chronischer Schmerzen aus einer Hand

DGS-Zentrum Fürth

  • In Deutschland gibt es derzeit über 130 regionale Schmerzzentren der DGS - Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V.. Die DGS ist in Europa die größte Schmerzfachgesellschaft.
  • Das regionale Schmerzzentrum DGS-Fürth ist für die Region und damit für chronische Schmerzpatienten eine wertvolle Bereicherung in der Patientenversorgung. 
  • In Deutschland leiden ca. 17 Mio. Menschen unter chronischen Schmerzen, ca. 1.000.000 davon leiden unter schwierig zu behandelnden Schmerzzuständen und benötigen eine spezielle Schmerztherapie. Den Großteil der Schmerzerkrankungen stellen Rückenschmerzen dar.
  • Die DGS und damit auch die DGS-Zentren erzielen durch validierte Schmerztherapieprogramme und leitliniengerechte Therapie eine qualitative und quantitative Verbesserung im Bereich der ambulanten Schmerztherapie. Erfolgreich ist eine Schmerztherapie nur dann, wenn sie tatsächlich zu einer spürbaren Verbesserung der Lebensqualität durch höhere Flexibilität und Mobilität im Alltag sowie der Wiedererlangung der Arbeitsfähigkeit der Patienten führt.
  • Um dies zu erreichen hat sich die multimodale, interdisziplinäre Schmerztherapie etabliert, d.h. verschiedene Therapiebausteine werden nebeneinander und durch verschiedene Fachrichtungen erbracht. Diese Therapiebausteine berücksichtigen sowohl den körperlichen, den seelischen und den sozialen Leidensdruck des Patienten. Die multimodale interdisziplinäre Schmerztherapie ist die wirkungsvollste Therapiemöglichkeit bei chronischen Schmerzen. Durch eine frühzeitige Behandlung kann die Chronifizierung von Schmerzen, die einen erheblichen Anteil an volkswirtschaftlichen Kosten verursacht, verhindert werden.
  • Bisher finden multimodale Therapieprogramme in der Schmerztherapie meist nur in Kliniken statt, die stationär oder tagesstationär, aber nicht ambulant arbeiten. Dadurch ist die Anzahl der Patienten, welchen diese Behandlungsform zu Gute kommt, begrenzt. Die Einbindung der multimodalen Therapieprogramme in die ambulante Versorgung im neuen DGS-Zentrum bringt einerseits den Kostenträgern Einsparungen, andererseits ermöglicht sie eine bessere Versorgung von mehr Patienten.

Kontakt

Algesiologikum MVZ Fürth
Gustav-Schickedanz-Str. 7a
90762 Fürth

Tel.: +49 911 979222-0
Fax: +49 911 979222-10

schmerzzentrum(at)algesio-fuerth.de

Terminvereinbarung:
Mo - Fr: 08:00 - 17:00 Uhr

Logo, DGS, DGS-Zentrum Fürth